meine Motivation - Nordic Walking am Rursee

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

meine Motivation

Wie kann ich Sie, um die 40 und-oder-auch mit "Gewichtsproblemen" motivieren einen meiner Kurse zu buchen?
Vielleicht hilft es vorab wenn ich Ihnen etwas über mich erzähle.
 
                                                       

Mein Name ist Wilfried Stollenwerk.

Ich bin ü60 (oje) aber keine Bange. Ich bin ausgebildeter und zertifizierter Nordic Walking Basic Instructor - Trainer (ÖNV) und
verstehe mein Handwerk ganz gut, gerade wenn es um das Training mit Damen und Herren um die 40 oder die die mit Gewichtsproblemen zu kämpfen haben.
Meine Freunde behaupten von mir, dass ich besessen wäre vom Nordic Walking. Irgendwie stimmt das auch. Nun ja.
Irgendwann, vor schon etwas längerer Zeit, hatte ich eine ziemlich dumme Idee, ich besuchte die Waage (musste sie erst einmal suchen).
Und dann? Der Blick ging über meinen Bauch runter auf die "kaputte" Waage, sie zeigte 98 Kilo und das obwohl ich nur Unterwäsche trug
(Uhr, Schmuck und Brille hatte ich schon vorsichtshalber abgelegt). Schon schossen mir die Gedanken durch den Kopf: abnehmen, Diät, Sport (machst du sowie noch kaum), kein Bierchen oder Weinchen mehr abends, Schoko vom Tisch, Erdnüsse in den Schrank, Salat auf den Tisch, Pommes ade und und und.
Jetzt galt es einen Plan zu entwickeln. Mit Diät hab ich es nicht so. Der Jojo-Effekt ist bekanntlich garantiert. Ich habe eine andere gute Lösung gefunden. Erzähle ich Ihnen beim Kurs. Ich verzichte auf fast gar nichts. Mit ein wenig Disziplin geht es auch anders. So "nur noch" den inneren Schweinhund überwinden Sport stand also an. Judo hast du mal gemacht (35 Jahre her), Fußball logisch (30 Jahre her), Tennis war auch dabei (bis vor 20 Jahren), Radfahren machst du ja (einmal im Monat). ABER, gejoggt bist du mal. Also Turnschuhe an, raus und laufen. Ist ja schön hier direkt am Rursee vorbei. Frohen Mutes setzte ich dann meine 98 Kilo in Bewegung. Nach etwa 100 Meter kamen dann schon die er ersten Zweifel auf. Was machst du hier, viel zu anstrengend und eigentlich hast du keine Lust darauf. Geh mal ein paar Meter und dann weiter laufen. Fang langsam an. Nach 45 Minuten empfing mich meine Frau dann mit einem Schmunzeln im Gesicht. SCHON FERTIG. Ich war bedient
aber der Vorsatz war ja noch da und dann fiel mir ein, dass im Keller noch ein paar Nordic Walking Stöcke standen. Am andern Tag die Dinger geholt und im wahrsten Sinne des Wortes los geeiert. War aber eigentlich nicht schlecht, machte auf jeden Fall mehr Spaß als joggen aber das mit den Stöcken klappte nicht so richtig. Hier musste Abhilfe her. Gegooglt, Trainer gefunden, angemeldet. Mit der Bestätigungsmail kam auch ein Gesundheitsfragebogen. Unter anderem stand da was von Bluthochdruck (hatte ich), Gelenkprobleme (hatte ich auch, Hüften) und der Rücken ist auch nicht mehr das Gelbe vom Ei, Bandscheiben, Bandscheibenvorfälle. Also zum Arzt. Sie wissen was kommt. "Sie sind etwas zu schwer, sollten abnehmen, die Gelenke und der Rücken, der Bluthochdruck....... Aber dann kam es: "NORDIC WALKING GEHT IN ORDNUNG". Nur nicht sofort übertreiben. Gesagt, getan und es machte immer mehr Spaß. Und jetzt bin ich Trainer und möchte andere Menschen an diese phantastische Sportart heran führen.
Wenn Sie sich also hier irgendwo wieder finden oder einfach nur Lust haben richtig Nordic Walking zu lernen und sich mit dieser Sportart fit halten wollen und dabei auch noch abnehmen, besuchen Sie meine Kurse und erlernen richtiges Nordic Walking und erfahren so einiges über abnehmen und was man sonst noch machen kann wenn das Wetter doch mal zu schlecht sein sollte.
Ach übrigens, bin jetzt um die 83 Kilo bei 176cm und immer noch Ü60, keine Probleme mit Herz-Kreislauf, Rücken, Gelenken,
und was man noch so im Alter alles hat, Bluthochdruck ist auch runter.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü